Panorama Camping am Chiemsee

Chiemsee-Liebe mit Camping verbinden

Der Chiemsee ist einfach meine ungeschlagene Lieblings-Destination, wenn ich (als Münchnerin) mal rasch einen Tapetenwechsel brauche. Rein in den “Franz” und in einer knappen Stunde stehe ich am See. Es gibt rund um diesen See wirklich viele Camping- und Stellplätze, aber (neben dem schon von mir beschriebenen schönen Campingplatz Seehäusl auf dem gegenüberliegenden Ufer des Chiemsees im Nordosten) liebe ich besonders diesen Platz:

Camping Harras am Chiemsee

Ein wirklicher Tipp ist dieser Campingplatz nur ausserhalb der Saison – wie wahrscheinlich alle Plätze in Bayern, vor allem an den Seen. Während der Hochsaison würde ich vorher reservieren, oder auf gut Glück vorbei fahren und damit rechnen, auf einem der vielen weiteren (stark frequentierten) Plätze rund um den See weiter suchen zu müssen.

In der Nebensaison (die selten so leer ist, wie auf den Fotos!) liebe ich es, direkt am Wasser zu stehen und den ganzen Tag auf den wunderbaren Chiemsee zu blicken. Auf der Halbinsel des Platzes sind die Plätze an der Uferkante natürlich sehr begehrt (und etwas teurer), dafür hast Du über den schmalen Kiesstrand direkten Zugang zum sauberen See, der ganzjährig zum Schwimmen, Segeln, Surfen oder Paddeln einlädt…

Der einzige Nachteil dieses Platzes: man hört die stark befahrene Autobahn A8 bei einigen Wetterlagen (Südwind) relativ laut. Ich bin ja sonst sehr empfindlich bei Straßenlärm, aber hier überwiegt der für mich traumhafte Ausblick deutlich über den (nur manchmal entstehenden) Geräuschpegel.

Abgesehen davon: der Campingplatz hat nicht nur extrem nette Betreiber, sondern alles, was Du für ein paar schöne Tage (oder einen kurzen Stopp auf der Durchfahrt) brauchst:

» Einen großen Kinderspielplatz (mit der besten Lage des ganzen Platzes)
» Supersaubere und großzügige Sanitäranlagen
» Einen guten Kiosk, daneben ein Restaurant mit nettem Biergarten
» Natürlich alle Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten

Direkt am Platz führt der schöne Radl-Seerundweg vorbei und Du erreichst die Schiffsanlegestellen zu den berühmten Inseln zu Fuß (etwa 2 Kilometer) oder per Bus.

Menü