Ökologisch unbedenkliche Putzmittel und Toilettenzusätze

awiwa_01

Biologisch abbaubare Mittel auch (oder gerade) beim Camping

Von Beginn an habe ich mich strikt geweigert, mein Porta Potti mit dem üblichen Chemie-Wahnsinn zu befüllen oder mit Chemie-Keulen zu putzen, weil ich keinesfalls für eine unnötige Umweltbelastung sorgen möchte. Ausserdem kann ich bei meinen abseits gelegenen Zielen nie sicher sein, wohin genau das Abwasser geleitet wird: an einer chemischen Verschmutzung des Grundwassers (weil das Abwasser-System an keine Kläranlage angeschlossen ist) möchte ich definitiv nicht beteiligt sein. Deswegen habe ich mich schon seit langem für biologische Mittel entschieden, die ich auch im Shop anbiete.

Enzyme und Mikroorganismen statt Chemie

Mikroorganismen sind Kleinstlebewesen, die unsichtbar, aber für den Alltag zwingend notwendig sind. Beispielsweise spielen Bakterien und Pilze auch bei der Herstellung von Joghurt, Käse, Brot oder Bier eine wichtige Rolle. In mikrobiologischen Reinigern zersetzen diese Organismen die „Verschmutzung“ und setzen dabei geruchlose Stoffe wie Wasser und Luft frei.

Mikrobiologische Reiniger nutzen also die positiven Eigenschaften natürlicher Mikroorganismen: sie neutralisieren unangenehme Gerüche, indem sie die Ursache für den Geruch beseitigen, wohingegen die klassischen Geruchsentferner nur mit einem „angenehmeren“ Duft überdecken.

Biologischer Toilettenzusatz für den Fäkalientank des Porta Pottis

Um bisher eine Geruchsentwicklung im Porta Potti chemiefrei zu verhindern, leerte und reinigte ich also den Fäkalientank meines Porta Pottis spätestens alle drei Tage. Jetzt kann ich guten Gewissens einen biologisch abbaubaren Toilettenzusatz einsetzen, um ohne Geruchs-Probleme länger freistehen zu können. Das heisst für mich: sorgloser Einsatz, denn dieser Toilettenzusatz ist unbedenklich für Mensch, Tier und Umwelt.

Biologischer WC-Reiniger

Der biologischen WC Reiniger bildet eine Schutzschicht gegen Bakterienablagerungen, wodurch Rückstände weniger an der Toilettenschüssel haften bleiben. Bei Kassetten-Toiletten wird so Wasser bei der Spülung gespart, bei Trockentoiletten sorgt das Spray für eine effiziente Geruchsneutralisierung und einen angenehmen Duft.

Zusatz für den Abwasser-/ Grauwassertank

Das Grauwasser (Dusch- und Spülwasser) entwickelt durch die Kombination aus Seifenlauge, Fetten und Essensresten auf Dauer einen fauligen Gestank. Auch in den Rohren entstehen üble Gerüche. Beim Spülen mit heißem Wasser lösen sich die Fette ganz einfach vom Geschirr, in den Rohren kühlen diese jedoch sehr schnell wieder ab und setzen sich an den Innenwänden ab. Natürliche Mikroorganismen neutralisieren die schlechten Gerüche, die im Abwasser entstehen und durch die Abflüsse wieder in das Fahrzeug gelangen.

Ökologische Putzmittel für Bad und WC im Wohnmobil

Ein nachhaltiger Reiniger ist z.B. aus Rote Beete. Das Geheimnis dieses Badreinigers liegt in den Bestandteilen dieses Gemüses. Das knollige Wurzelgemüse hat einen sehr hohen Anteil an Oxalsäure. Diese natürliche Säure (von Natur aus in vielen Gemüse- und Kräutersorten enthalten) ist (noch) nicht ganz so geläufig wie die der Zitronensäure, sie kommt aber in vielen Bereichen schon zum Einsatz. Durch die Zugabe natürlicher Tenside wird der Reinigungseffekt noch verstärkt. Der Reiniger kommt also ohne (öko)toxikologisch bedenkliche Inhaltsstoffe aus, er verzichtet auf synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe und natürlich auch auf gentechnisch veränderte Enzyme, Stoffe auf Erdölbasis und Tierversuche.

Nachhaltigkeit unterwegs auch bei Deiner Köperpflege

Auch (oder besonders) auf Achse achten die meisten Vanlifer, Camper und Wohnmobilisten auf nachhaltige, gesunde und umweltverträgliche Pflegeprodukte. Ich freue mich so, dass sich diese Einstellung unter uns “Vanlifern” und “Wohnmobilisten” ganz selbstverständlich durchsetzt.
Ich werde demnächst einen ausführlichen Artikel dazu an dieser Stelle veröffentlichen… Stay tuned!

Nachhaltigkeit unterwegs auch bei Deiner Köperpflege

Eine meiner Lieblingsblogger-Kolleginnen, Elisa, legt in ihrem Leben sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit. In einem ihrer Artikel schreibt sie über generelle Umweltbelastung durch falsche Produkte und zeigt Dir umweltfreundliche Alternativen zu klassischen Schönheits-Produkten von Haut, Haar, Sonnenschutz bis zu Mückenabwehr.

Den schönen Artikel von Take an AdVANture lesen

Übrigens habe ich mit Elisa ein schönes Gespräch über das Alleinreisen geführt, das Du hier nachlesen kannst:

Interview für mein Buch “Solo Van Life”

Menü