Campingplatz Peshkopi Albanien

Im Garten bei Mama daheim

Ankommen, daheim fühlen! Wenn man den kleinen Campingplatz Peshkopi mitten in der Kleinstadt Peshkopia in Albaniens Osten (nahe der Grenze zu Nordmazedonien) erst einmal gefunden hat, stellt sich sofort das Gefühl von maximaler Gemütlichkeit ein. Du hast rumpelige Straßen, die kürmelige Stadt hinter Dir gelassen und tauchst ein in eine kleine, grüne Oase im Garten der Familie Kapxhiu: so schön!

Campingplatz Peshkopi im Nord-Osten von Albanien

Die Familie bietet (seit etwa 2018) ihren großen Garten als Campingplatz an und baut ihn kräftig zu einem kleinen Paradies aus. Im hinteren Teil werden gerade die neuen Sanitärräume fertig gestellt: vier feine Duschen und WCs werden Dich (zum jetzt schon vorhandenen Raum) erwarten. Dazu wird es eine kleine Küche und Waschmaschine geben, erzählt mir die liebe Nënë (Mutter) stolz.

Im vorderen Teil steht neben dem Gemüsefeld eine kleine, überdachte und sehr gemütliche Sitzgruppe (eine zweite ist im Bau). Hier heißt die Mutter der Familie ihre Gäste herzlich willkommen: ein frischer, türkischer Kaffee ist einfach perfekt zum Ankommen.

Und wenn Du möchtest, kannst Du hier sowohl Frühstück oder Abendessen bereitet bekommen. Auch Bier ist in ausreichender Menge vorhanden, bekomme ich lachend berichtet: für Offroad-Motorradfahrer und holländischen Camper, die sich hier als Gruppe vorbeikommen.

Strom ist auf jedem der etwa 10 Plätze zu bekommen und das freie WLAN funktioniert prächtig!

Zu finden ist der “Camping Peshkopi” etwas schwer, denn er ist (noch) nicht wirklich ausgeschildert. Ich hatte das Glück, dass mir eine Passantin zu meiner Frage “Camping?” einfach ein Stück voraus gefahren ist und mich quasi vor die Türe gebracht hat.

Von Süden kommend zweigt von der Hauptstraße nach der Überquerung eines kleines Flusses und vor einem Handy-/ Vodafon-Laden nach rechts die kleine Straße ”Rruga Llixha” ab, auf der Du nach etwa 200 Metern auf der rechten Seite die Einfahrt in den Campingplatz entdecken wirst.

Menü