Campingplatz Smeraldo an der ligurischen Küste, Italien

Freundliches Camping in Norditalien für die Nebensaison

Ich bin ja größtmöglicher Fan von Küstenstraßen! Aaaah – der weite Blick über’s Meer gepaart mit Kurven, Kurven, Kurven… Das ist so großartiges Fahren und Freuen! Für einen Roadtrip entlang einer schönen Küstenstraße lege ich Dir Ligurien ans Herz, die nordwestliche Küstenregion Italiens. Von Genua über La Spezia bis zur der Grenze Frankreichs genießt Du eine sehr wunderschöne Straße!

Leider ist es hier (italientypisch) sehr voll, wenn Du nicht ausserhalb der Saison reist. Mein Tipp ist für diesen Trip ist der März, denn so früh sind die Touristenbuden noch nicht installiert und Du kannst Dich am Strand / auf der Straße in Ruhe ausbreiten.

Campingplätze findest Du in dieser Gegend relativ häufig. Nicht gerade an jeder Ecke, so dass Du schon entweder planen oder frühzeitig suchen solltest. Aber natürlich ist dies eine sehr touristenaffine Region, dass Du immer etwas für die Nacht findest. Nur Freistehen wirst Du hier wahrscheinlich nicht unbehelligt (ich habe es hier gar nicht erst ausprobiert!).

Die ligurische Küste ist spannend zu fahren

In diesem Abschnitt der Küste lag früher die Eisenbahnlinie direkt am Meer, die vor etwa 60 Jahren zur einspurigen Straße umgewandelt wurde. Das bedeutet, dass Dich an mehreren Stellen Ampeln zum Warten zwingen, denn nur alle 20 Minuten wird der Verkehr für eine Richtung durch den Tunnel freigegeben. Das finde ich toll!

So wartest Du an der Ampel in dem sehr netten Örtchen Moneglia (oder in der anderen Richtung bei Sestri Levante) bis die Ampel auf Grün schaltet, um in den Tunnel einfahren zu können.
Achtung: das ist echt nichts für Klaustrophobiker (siehe Foto) und auf keinen Fall für Mobile über 3,20m Höhe!

Im Tunnel solltest Du nicht nur Deine Dimensionen gut im Blick behalten, sondern die Augen offen halten und wirklich wachsam sein, um den netten Campingplatz nicht zu verpassen:

Campingplatz Smeraldo bei Moneglia in Ligurien

Mitten in einem der aneinandergereihten Tunnel ist das Hinweisschild zum Campingplatz Smeraldo. Sofort den linken Blinker setzen und wenige hundert Meter weiter im rechten Winkel aus der Röhre auf den Platz abbiegen. Sehr lustig und abenteuerlich beim ersten Mal! (Ich hatte sehr viel Spaß dabei, beim Warten auf mein Ausfahrts-Grün die Gesichter der Mobil-Fahrer zu beobachten, wie sie plötzlich vom tiefsten Tunnel-Dunkel in die Sonne “ausgespuckt” werden…)

Der Platz liegt auf dem schmalen Streifen zwischen dem Tunnel und dem Meer und wenn Du Glück hast, stehst Du direkt in erster Reihe mit Deinem Mobil. Natürlich ist er in der Regel recht (oder sehr) voll, ich würde hier jetzt auch nicht alle meine Ferientage verbringen wollen. Aber er ist einfach sehr sympathisch und ruhig gelegen, man kann gemütlich zum Ort Moneglia spazieren und von hier aus tolle Wanderungen in den Cinque Terre Nationalpark unternehmen.

» Kleine, etwas beengte Stellplätze (in der Hochsaison sollte reserviert werden)
» Der Platz ist terrassiert, deswegen haben alle Meerblick
» Im Sommer mit künstlicher Beschattung
» Sehr leckerer Caffé!
» Restaurant mit Terrasse über dem Meer
» Kiosk/ bzw. Mini-Markt
» Große, gepflegte Sanitäranlagen (nebenan ein paar original italienischen Steh-Toiletten)

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Menü