Campingplatz Dias auf dem Peloponnes in Griechenland

Schlicht und ergreifend – gutes Camping

Viel der Sympathie zu einem Platz liegt an meiner Tagesform, ob ich schon zu lange nach einem passenden Stellplatz für die Nacht gesucht habe und vielleicht entsprechend genervt / verschwitzt / müde bin… Diesen Platz habe ich tatsächlich sehr schlecht gelaunt aufgesucht, weil er die letzte Chance von vier Plätzen in dieser Bucht war. Ich hatte einen wirklich anstrengenden Weg hinter mir und die Gegend voller Tourismus (und scheusslicher Plätze) ist wahrlich nicht meine… ich wollte nur noch duschen und schlafen und nichts mehr sehen.

Aber dann: eine offene, fröhliche Begrüßung – mit der Einladung auf einen kleinen Ouzo. Und schon war mein Herz offen, um diesen Platz schön zu finden.

Trotz herzlichem Empfang und sehr nettem Bemühen, mir meinen dringenden Wunsch nach der ersten Reihe zu erfüllen (das Schattendach musste für meinen Van Franz hochgebunden werden) ist es kein vollkommener Traum-Platz. Und wirklich nur in der Nebensaison ans Herz zu legen… Aber dann ist er auf jeden Fall einen Stopp wert:

Der Campingplatz Camping Dias für Beach-Lover

Der Campingplatz Dias ist etwas in die Jahre gekommen und der Corona-Einbruch hat ihm sicher deutlich geschadet.

» Der riesige Platz hat einige Ecken voller Gerümpel,
» die Sanitär-Anlagen sind geputzt, aber nur mittelmäßig,
» die eingestreuten Dauercamper wirken oft verwahrlost und steigern das Gefühl von “aufgegeben”.
Allerdings war ich im Corona-Sommer dort und kann mir sehr gut vorstellen, dass in dieser Saison zu wenig Personal für dieses gigantische Gelände zur Verfügung stand! Insgesamt wirkt der Platz nämlich gut gepflegt und ich mag den Platz.

Ich kann mir vorstellen, dass in der Hauptsaison (vor allem in “normalen” Jahren) hier der Bär steppt: der Besitzer ist ausgesprochen freundlich und bemüht. Die Taverne und die Beachbar direkt auf dem Sandstrand sind wirklich traumhaft schön gelegen! Fast alle Plätze sind mit Schattendächern versehen, was in dieser Gegend extrem komfortabel ist.

Der Strand ist unenendlich breit und lang, sauber und gepflegt und lädt (nach den Abenden in der Taverne) zu gemütlichen Sonnenaufgangs-Spaziergängen ein…

Mir persönlich ist dieser Campingplatz etwas zu eng parzelliert und insgesamt zu groß – aber mit dem Wein in der Hand oder dem Frühstück in der Sonne direkt vor dem Franz im Sand… gibt es von mir ein dickes fettes Like! Und die Empfehlung, ihn unbedingt zu besuchen – vor allem, bevor Du weiter in die “Mani” fährst, einem sehr kargen und wenig touristischen Gebiet ohne Campingplätze …

Den Roadtrip rund um den Peloponnes zum Nachreisen


Übrigens: die schönsten Campingplätze auf der griechischen Halbinsel Peloponnes findest Du automatisch, wenn Du Dich von einem meiner Roadtrips leiten lässt. Ich führe Dich in meinem PDF oder Heft von Campingplatz zu Campingplatz und zeige Dir dabei wundervolle Straßen, tolle Pausen- und Abstechertipps. Klickbare QR Codes und die Tour auf Google Maps machen Dir das Nachreisen leicht!
Komm mit, lass Dich von mir begleiten…

Den Roadtrip rund um den Peloponnes im Shop ansehen

Der Roadtrip nach Griechenland kannst Du nachlesen


Meine allererste Alleinreise im Camper führte mich nach Griechenland. Ein spektakulärer Trip für mich! Vielleicht möchtest Du diese Reise nacherleben, denn ich habe eine Art Tagebuch geschrieben und damit meinen kleinen Reiseblog begründet.
Im Moment liegt diese Geschichte noch auf meinem anderen Reiseblog, der demnächst hierher gezogen wird.
Guck mal derweil auf meiner Webseite der-franz-und-ich.de

Griechenland ist übrigens perfekt für Wohnmobil Anfänger


Bist Du Wohnmobil Anfänger oder Van Neuling? Das gesamt Wissen rund um Camping, Wohnmobilreisen und Vanlife habe ich Dir in meinen Artikeln im Bereich Cool Camping Wissen zusammen getragen. Lies doch gerne mal rein!

In geduckter Form findest Du alle Informationen in meinem schönen Buch Cool Camping Wohnmobil, das hier im Shop zu haben ist. Übrigens ist in diesem Buch auch der Roadtrip rund um den Peloponnes mit diesem tollen Campingplätzen beschrieben…

Menü