Camping am Ohridsee in Albanien

Fisch mit Aussicht – der Ohridsee im Osten Albaniens

Der Ohridsee ist der zweitgrößte See des Balkans, gehört zum größten Teil zu Nordmazedonien und ist einer der ältesten Seen der Erde. Nach einigen Tagen in den Bergen will ich gerne mal wieder mein Feierabendbier mit Blick auf ein Wasser trinken und steuere den See an. Auf der Suche nach einem perfekten Camping- oder Freistehplatz fahre ich die neue Schnellstraße direkt am Ufer entlang, aber die drei zwischen Wasser und Teer gequetschten Campingplätze interessieren mich nicht (trotz des Angebots, direkt am Ufer stehen zu können). Spontan folge ich kurz vor der Kleinstadt Lin einer kleinen Straße, um mal zu sehen, was sich im abgelegeneren Teil finden lässt. Den großen, recht sympatisch wirkenden “Camping Erlin Beach” lasse ich rechts liegen, weil ich hier nicht direkt am Wasser stehen kann und fahre suchend weiter.

Camping neben dem Restaurant Korca am Ohridsee bei Lin

Als ich am Restaurant Korca kurz zur Orientierung stehen bleibe, kommen Chef und Koch heraus, laden mich freundlich auf den Stellplatz neben dem Restaurant ein (kostenlos – allerdings wird er im Sommer sicher etwas kosten) und wir verabreden, dass ich später eine “Koran”-Forelle nach lokaler Art gekocht bekomme. Von diesem berühmten Fisch haben mir am Tag zuvor schon Camperkollegen vorgeschwärmt: also nehme ich das Angebot gerne an.

Als Alleinreisende ist es immer ein wenig seltsam, als einziger Gast im Lokal zu sitzen. Aber unter dem Klangteppich der lauten Sportnachrichten, mit zwei Dominospielern als Begleitung und einer gemeinsamen Zigarette kommen Chef Goni und ich ins “Gespräch”… es ist einfach zu schade, dass Sprache so oft verhindert, sich wirklich zu verständigen. Aber wir beide fanden uns gegenseitig sympatisch und das ein oder andere kann man sich in albanisch-italienisch-englisch-deutsch dann doch erzählen…

Der Fisch nach Art des Hauses mit Gemüse und Kartoffeln, griechischem Salat und gegrilltem Brot war hervorragend! Superlecker, superfrisch! Zwar verhältnismäßig teuer (18 Euro), aber jeden Lek wert, finde ich!

Hübscher Stellplatz direkt am Ufer des Ohridsees

Auf den Stellplatz neben dem Restaurant passen etwa 6 – 8 kleine Mobile. Es gibt neben dem Stellplatz zwei saubere Toiletten samt Waschbecken. Keine Stromanschlüsse und kein WLAN. Dafür aber eine wundervolle Aussicht im Sonnenuntergang, die den kristallklaren Ohridsee in aller Pracht glitzern lässt.

Achtung mit einem großen Fahrzeug: Der Platz ist wirklich sehr schmal und damit ist es recht schwierig zu wenden. Guck ihn Dir an, aber sonst würde ich eher den benachbarten Camping Erlin Beach anfahren, der im Übrigen sowieso einen schönen, gepflegten Eindruck macht.

Menü